Telefonservice 08441 - 797 32 55

  Kostenloser Versand ab 35€

  14 Tage kostenloser Umtausch

  Sicher einkaufen dank SSL

Hackmesser

Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Dick AsiaCut Deba Hack- und Wiegemesser 10 cm # 8004710
Dick AsiaCut Deba Hack- und Wiegemesser 10 cm # 8004710
Deba Hack- und Wiegemesser • Klingenlänge: 10 cm • Griff: japanischer Kirschbaum
€ 37,60 *

Was ist ein Hackmesser

Messer gibt es unglaublich viele. In der Welt der Messer ist es jedoch selten, dass man ein Messer optisch sofort von anderen Messerarten unterscheiden kann. Das Hackmesser zeigt sich in seiner Vielseitigkeit bei der täglichen Arbeit. Es zeichnet sich durch eine breite Klinge aus. Am Ende der Klingenseite befinden sich zwei Griffe. Das Hackmesser wird mit beiden Händen gehalten, sodass man in schwungvollen Auf- und Abwärtsbewegungen Lebensmittel schneiden bzw. zerkleinern kann. Es wird in sehr unterschiedlichen Bereichen verwendet. Dazu gehört zum Beispiel das Zerkleinern von Hühnerkeulen. Aber nicht nur Fleisch kann mit dem Hackmesser zerkleinert werden. Ebenso können Gemüseteile, wie zum Beispiel Zwiebelscheiben, zerkleinert werden. Das Hackmesser ist somit ein Universalwerkzeug in der Küche, mit dem unglaublich vieles zerkleinert werden kann. Aufgrund der sehr breiten Klinge, die in einer rechteckigen Form angesiedelt ist, lässt sich das Hackmesser auch für Mini-Gemüsesorten wie etwa Ingwer anwenden. Selbst Knoblauch kann damit zerhackt werden. Das Hackmesser ist zudem ein Werkzeug in der Küche, welches ebenso als „Schaufel“ verwendet werden kann. Dies bedeutet, dass man das zerhackte Fleisch oder Gemüse unmittelbar auf einen Teller vom Schneidebrett schaufeln kann. Es ist das beliebteste Schneidwerkzeug in der Küche. Seine Stärke liegt vor allem in der optimalen Hebelwirkung, wodurch sich auch härtere Fleischteile durchbrochen werden können. Dazu zählen etwa Sehnen und starke Bänder oder sogar Knochen. Mit einer einzigen Bewegung mit dem Hackmesser lassen sich Flügel von Beinen abtrennen. Der Vorteil eines Hackmessers liegt auch darin, dass man das Huhn sehr schnell zerteilen kann. Dazu braucht man das Huhn kaum selbst anfassen. Außerhalb von Fleisch eignet sich die Form eines Hackbeils auch hervorragend zum Hacken von härterem oder unbeholfen geformtem Gemüse. Es gibt keinen Kürbis, den ein Hackmesser nicht durchschneiden kann. Das Würfeln von Zwiebeln oder Karotten für die Suppe wird mit einem Hackmesser einfacher.

Das sollten sie beim Kauf eines Hackmessers beachten

Bei der Kaufentscheidung eines Hackmessers sind einige Überlegungen anzustellen. Grundsätzlich sind einige Faktoren entscheidend, die sie langsam zu einer Kaufentscheidung führen werden. Zu den wichtigsten Faktoren zählen die Größe, Gewicht und die Ausgestaltung des Messers. Vorweg sollte jedoch beachtet werden, dass man ungeachtet dieser Faktoren einen Blick auf Bewertungsportale schauen sollte. Darin gibt es die Möglichkeiten, das ausgewählte Hackmesser mit unterschiedlichen Modellen zu vergleichen. Man hat den Vorteil, dass man nicht bloß verschiedene Modelle kennenlernt, auf die man vermutlich ohne diese Webseite nicht gekommen wäre, sondern nutzt gleichzeitig die bisherigen Erfahrungen von Altkunden bzw. Experten. Eine weitere Möglichkeit, sich einen Eindruck über das gewünschte Hackmesser zu machen ist jedenfalls ein Testbericht. Testberichte werden konkret zu einem bestimmten Produkt erstellt. Sie sind ihrer Aufmachung entsprechend sehr umfassend und überprüfen jedes Detail. Wer sich auf lange Sicht dementsprechend verhält, wird auch ein gutes Produkt erwerben. Gleichen Sie die Erfahrungen der bisherigen Kunden mit jenen Erkenntnissen aus den Testberichten ab. Dadurch entsteht ein Mix aus Erfahrungswerten und Fakten die einen unheimlichen Wert für Sie darstellen. Diese Erkenntnisse erleichtern die Kaufentscheidung enorm. Ein weiterer Vorteil dieser Vorgehensweise ist, dass Sie die allgemeinen Bewertungskriterien defacto durch weitere Personen überprüft bekommen. Dadurch erhalten sie ein weiteres Urteil über den Markt. In einem engeren Sinne ist dementsprechend auch auf die einzelnen Faktoren einzugehen. Dazu zählen vor allem das Gewicht und die Größe des Hackmessers. Die Größe des Hackmessers ist ein wichtiger Faktor, den Sie vor dem Kauf berücksichtigen sollten. Die Größe ist deshalb von so großer Bedeutung, da unterschiedliche Nahrungsmittel damit zerkleinert bzw. geschnitten werden können. Das Hackmesser muss dazu gut in der Hand liegen. Ein Hackmesser, welches täglich genutzt werden soll (zum Beispiel für das Zerkleinern von Gemüse, Schnittlauch oder Petersilie), ist am besten klein und sehr handlich. Damit lassen sich auch kleine Würfel aus den Lebensmitteln herausschneiden. Mit einem größeren Modell sind etwa kleine Würfel nur schwer möglich zu schneiden, weil das Hackmesser dazu nicht ausreichend manövrierfähig ist. Solche Nahrungsmittel wird man meist täglich in der Küche schneiden wollen. Liegt aber die Präferenz im Schneiden von Fleisch oder Geflügel (und müssen auch Knochenteile herausgeschnitten werden, wodurch eine höhere Kraftanstrengung notwendig wäre), so ist ein größeres Modell ratsam. Wer etwa jeden Tag ein ganzes Huhn zerlegen möchte, wird mit einem kleinen Hackmesser kein Auslangen finden können. Ebenso lassen sich auch ganze Rippen nicht zerhacken.

Woran erkenne ich ein gutes Hackmesser

Es ist wichtig zu verstehen, für welchen Zweck Sie Ihr Hackmesser verwenden werden, und dann Ihren Kauf in Abhängigkeit von diesen Kriterien zu tätigen. Anhand der Größe lassen sich auch weitere Faktoren bemessen, die durchaus von außen erkennbar sind. Selbst auf Fotos im E-Commerce Shop kann ein Hackmesser sehr gut hinsichtlich der Größe eingestuft werden. Die Größe ist ein wichtiges Maß, wie das Hackmesser in der Hand liegt. Die Hände müssen nicht nur groß genug gebaut sein, um den Griff umfassen zu können. Es geht weiter um die Handbewegungen, die in Schrittrichtung locker bewältigt werden müssen. Aus diesem Grund muss die Handbewegung leicht von der Hand gehen. Es ist notwendig, das Hackmesser auch als das Schneidwerkzeug in der Küche anzusehen. Ein großes Hackmesser ist aber nicht gleichzeitig an ein hohes Gewicht gebunden. Aus diesem Grund wurde bereits weiter oben darauf verwiesen, dass Testberichte und Kundenerfahrungen bei der Bewertung des richtigen Hackmessers sehr wichtig bei der Kaufentscheidung sein können. Hersteller haben sich auf diese Problematik eingestellt und bieten heute auch große Hackmesser an, die leicht sind. Die Bedeutung des geringen Eigengewichts als Kaufkriterien wurde von vielen Herstellern früher unterschätzt. Erst in den letzten Jahren hat der Markt ein anderes Signal gesetzt und Hersteller achten beim Launch eines neuen Produktes auf ein geringes Eigengewicht. Die Überprüfung des Eigengewichtes des Hackmessers ist daher von essenzieller Bedeutung. Man sollte sich darüber auf Bewertungsportalen oder in Testberichten informieren. Ein leichtes Hackmesser ist jedoch nicht zwingend mit einer schlechten und filigranen Konstruktion gleichsetzen. Das Gegenteil ist nach Durchsicht vieler Testberichte der Fall. Wer sein Hackmesser im Internet kauft, wird leider nicht die Möglichkeit haben, es selbst zu heben. Daher muss sich ein Käufer auf die Aussagen von anderen Kunden oder Fachleuten halten. Weitere Merkmale, welche die Qualität des Hackmessers festlegen ist zum Beispiel die Art des verwendeten Materials. Als bevorzugtes Material der Klinge wird meist den Edelstahl genannt. Zudem muss aber vorausgeschickt werden, dass es nicht die eine bestimmte Art von Edelstahl gibt, sondern viele verschiedene Modelle. Was die Klinge betrifft, so ist nach vielen Erfahrungswerten darauf zu achten, dass ein allzu hoher Chromgehalt in der Klinge vorhanden ist. Chrom wirkt sich nach Einschätzung vieler Experten als korrosionsbeständig aus. Dies trägt zur Langlebigkeit des Hackmessers bei. Ein weiterer Aspekt der Art des Materials, das bei der Herstellung des Hackmessers verwendet wird, ist das im Griff verwendete Material, das ebenfalls berücksichtigt werden sollte, da es den Komfort und die Festigkeit des Griffs, den Sie vom Hackmesser erhalten, weitgehend bestimmt. Wenn Sie nach dem Aussehen und der Handlichkeit des Griffs suchen, wird oft ein Holzgriff empfohlen. Allgemeine Erfahrungswerte sagen aus, dass der Holzgriff zu den beliebtesten Griffarten gehört.

Wie schleife ich ein Hackmesser

Das Hackmesser muss immer gut gepflegt werden. Dazu zählt neben der Reinigung nach der Verwendung (am besten per Handwäsche) auch das Schleifen der Klinge. Beide Vorgehensweisen verlängern die Lebensdauer des Hackmessers. Neben dem richtigen Schleifstein ist vor allem auf die Anleitung beim Schleifen zu achten. Einen Schleifstein erhalten Sie praktisch in jedem Fachgeschäft. Man kann defacto nichts falsch machen, wenn man den vorgegebenen Schleifstil beachtet. Der Schleifstil ist jedoch sehr wichtig. Einerseits wird dadurch die Schärfe der Klinge gesichert, andererseits beschädigt man die Klinge nicht. Vor allem sollte man mit dem Schleifgerät den richtigen Winkel wählen. Dazu ist ein Winkel von etwa zwanzig bis dreißig Grad erforderlich. Man kann daher daraus ableiten, dass das erfolgreiche Schärfen eines Hackmessers immer vom jeweiligen Modell abhängig ist. Wenn der Winkel zu flach gewählt wird, dann besteht die Gefahr von Beschädigungen. Außerdem kann die Schärfe der Klinge nicht gewährleistet werden. Wird ein etwas höherer Winkel als dreißig Grad beim Schleifen gewählt, dann kann dies bei manchen Modellen zu einer optimalen Schärfe der Klinge führen. Um sich über die Bedingungen eines konkreten Modells zu informieren, sollten Test- oder Erfahrungsberichte studiert werden.

Zuletzt angesehen