Schnitzmesser

Filter schließen
 
  •  
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Kosmos Kosmos Bastelbox SCHNITZEN
Kosmos Kosmos Bastelbox SCHNITZEN
Schritt für Schritt sicher und einfach schnitzen lernen. Die KOSMOS Bastelbox SCHNITZEN beinhaltet ein komplettes Set zum Basteln eines Segelboots. Neben den Materialien zum Bauen des Boots bietet das Set auch das notwendige Werkzeug wie...
€ 29,99 *

Was ist ein Schnitzmesser

Ein Schnitzmesser ist mehr ein Spielzeug als eins Accessoires, welches wie ein Überlebensmesser notwendig ist. Selbstverständlich wird es aber auch für etwas verwendet. Am besten lässt es sich für Schnitzarbeiten verwenden und hier haben sogar kleine Kinder einen Spaß damit obwohl sie im Grunde genommen mehr an ihren PC geheftet sind. Für viele Menschen ist das Messer jedoch auch eine Art Statussymbol. Dies erklärt wohl, warum das Messer in so vielen verschiedenen Formen erhältlich ist. Man erhält es mit unterschiedlichen Ausprägungen und kann es bequem in die Tasche stecken. Es ist dennoch ein praktisches Werkzeug. Man nutzt es in der Pause oder Brotzeit, um sich eine Scheibe Brot herunterzuschneiden. Heute sieht man es zwar in den modernen Bürogebäuden bei den Mitarbeitern kaum noch, dennoch hat es auf Baustellen immer noch eine stark verankerte Tradition. Zur Brotzeit wird der Laib Brot ausgepackt und mit dem Messer eine Scheibe heruntergeschnitten. Man sieht hier, dass es sehr vielseitig verwendbar ist und das ergibt sich aus historischer Betrachtung. Früher waren die Brotzeit und die Schnitzarbeit in einem Durchgang gebettet. Zuerst wurde die Schnitzzeit erledigt und später gegessen. Sehr gut sieht man dies auch noch in den alten Filmen aus Deutschland. Die bekannte TV-Serie aus Schweden mit dem Titel „Michel aus Löneberga“ zeigt dies sehr eindrucksvoll. Dort wurde es jedoch mehr als ein praktisches Werkzeug als ein Statussymbol dargestellt. Es war jedoch sehr oft klar, dass es der Traum eines jeden Kindes ist. Das Messer ist handlich klein und hat meist selbst einen Holzgriff. Erst bei den neueren Modellen sind manche Hersteller dazu übergegangen einen kostengünstigen Griff aus Kunststoff zu nehmen. Dies hatte allerdings mehr Kostengründe und war nicht rational aus design-technischen Gründen zu berücksichtigen. Es passt mit seinen nicht einmal zehn Zentimetern sehr gut in jede Hemdtasche. In der Regel wird das Messer jedoch in die Hosentasche gesteckt, um schnell Zugriff zu erlangen.

Das sollten sie beim Kauf eines Schnitzmessers beachten

Wer sich ein neues Schnitzmesser kaufen möchte, sollte bestimmte Kriterien im Auge behalten. Darauf wäre zu achten. Es gibt bestimmte Mindestkriterien, die unbedingt einzuhalten sind. Bestimmte Kriterien dienen jedoch nur der Selbstbeurteilung, weil sie subjektiv zu bewerten sind. Vor allem sollte man auf eine qualitativ hochwertige Klinge achten, weil sie das Herzstück des Messers ist. Sie sollte nicht nur aus bestem Stahl gefertigt werden, sondern muss auch einige Merkmale aufweisen, die besonders wichtig sind. Die Klinge sollte auch rostbeständig sein. Die lange Haltbarkeit ist dadurch sicher. Man sollte auch darauf achten, dass der Hersteller dem Kunden eine Scheide beipackt, damit das Messer sicher verstaut werden kann. Ein Schnitzmesser ist mit einem Mechanismus, bei welchem das Messer in sich zusammenklappt viel besser organisiert. Es ist damit auch eine lange Haltbarkeit garantiert, weil man die Klinge vor Nässe und anderen Witterungseinflüssen sichert. Es wird damit auch zu einem optimalen Einsatzgerät bei Wanderungen oder sonstigen Abenteuern in der Natur. Das Schnitzmesser ist ein Messer, welches sowohl zu Hause als auch bei Ausflügen gerne mitgenommen wird. Dies ergibt sich aufgrund der natürlichen Maße und des günstigen Preises. Viele Kunden haben die Überlegung, ob sie sich ein Outdoor Messer zulegen sollten, oder ein gutes Schnitzmesser. Da sie nur kleine Wanderungen unternehmen wird für viele das Argument eines großen Outdoor Messers überflüssig sein. Sie bleiben beim Schnitzmesser, weil es günstig ist und seinen Zweck bei kleinen Ausflügen ebenso erfüllen kann. Weiters wird beim Kauf auch der Griff von Bedeutung sein. Viele Menschen beurteilen die Qualität des Griffes sehr unterschiedlich. Es geht jedoch um einen Mindestansatz, der bei der Beurteilung des Griffes anzulegen ist. Einerseits ist hier der praktische Ansatz anzulegen. Es muss sichergestellt werden, dass das Schnitzmesser gut und sicher in der Hand liegt. Es darf aufgrund der Griffstärke nicht außer Hand liegen, weil man sich sonst leicht verletzen könnte. Insbesondere im Bezug auf die Feststellung, dass man sonstige Darlegungen kleinreden könnte, ist hier von einem Mindestansatz zu sprechen. Das Material hat einen entscheidenden Einfluss auf die Qualität des Griffes. Im Angebot befinden sich unter anderem Materialien, wie zum Beispiel Holz, Nylon oder Metall. Obwohl Holz sehr oft unter den Bedingungen in der Natur leidet und bei mangelhafter Pflege schlimm aussehen kann, fällt die Wahl in der Regel immer noch auf Holz. Es ist offenbar die Verbindung zwischen Holz und den Schnitzerei Arbeiten so eng, dass man gleich beim Holzgriff bleibt. Diese Motivation ist verständlich und nicht verwerflich, denn immerhin handelt es sich um das eigene Interesse und nicht selten um das Hobby des Besitzers. Dennoch sollte man aus rationalen Überlegungen zumindest im Ansatz ein anderes Griffmaterial andenken. Wenn man nach diesen Überlegungen immer noch zum gleichen Schluss kommt, wird es ohnedies der Holzgriff sein. Neben dem Klingenmaterial ist noch auf den Messergriff ein Auge zu werfen. Geeignete Materialien sind hier Holz, Metall oder Nylon. Doch auch hochwertiger Kunststoff bietet sich an, da dieses Material resistent gegen natürliche Einwirkungen ist. Die Form des Griffes sollte ergonomisch gestaltet sein, sodass das Messer auch bei langem Einsatz noch angenehm in der Hand liegt. Als wichtiges Merkmal gilt noch die Länge der Klinge zu nennen. Diesbezüglich gilt es zwischen den gesetzlichen Anforderungen und jenen Interessen der Käufer zu unterscheiden. Fakt ist, dass Käufer laut Umfragen lieber große Messer kaufen würden. Zumindest trifft dies auf die meisten Kunden zu. Man darf diese Umfrage nicht missverstehen, denn insgesamt betrachtet muss die Länge des Messers natürlich auch zum Verhältnis passen. Ein Schnitzmesser sollte also keine 30 Zentimeter lang werden, denn sonst würde es in keine Hosentausche mehr passen. Dennoch könnte unter Umständen ein 15 Zentimeter langes Messer in der Hosentasche verstaut werden. Der Grund warum wir das Erwähnen ist jener, da der deutsche Gesetzgeber genaue Maße vorschreibt. Dies betrifft zwar nicht das Schnitzmesser per se, aber alle klappbaren Messer. Hier sieht der Gesetzgeber eine maximale Länge von zwölf Zentimetern vor. Der Wunsch und die Realität sind hier meist zwei Paar Schuhe. Es wäre die Notwendigkeit des Messers zur Berufsausführung zu überprüfen. Dennoch sollte man sich beim Kauf ein paar Überlegungen machen, in welchen Bereichen man das Messer einsetzten möchte. Des Weiteren ist auf Merkmale bei der Verarbeitung sowie der verwendeten Materialien zu achten. Das ist notwendig, um an einem Taschenmesser auch lange Spaß haben zu können.

Woran erkenne ich ein gutes Schnitzmesser

Worauf Sie besonders achten müssen sind vor allem Kommentare bisheriger Käufer. Daraus lässt sich sehr gut erkennen, wie gut ein Messer bei der überwiegenden Zahl der Käufer ankommt. Es sollte ein erster Hinweis auf die Qualität des Messers sein. Wenn in den Kommentaren zum Beispiel von starkem Rostverfall gesprochen wird, dann lässt dies Schlüsse auf die Qualität des Messers zu. Man sollte dann zumindest stärker hinterfragen, ob das Schnitzmesser wirklich die bessere Wahl darstellt. Ebenso sind es viele kleine Dinge, auf die man aufmerksam gemacht wird, aber selbst nicht daran denkt. So etwas könnte zum Beispiel ein Etui bzw. eine Scheide für das Messer sein. Es wäre aus zweierlei Sicht dienlich. Erstens lässt sich das Messer sicher in der Scheide verstauen, zweitens kann dadurch auch die Möglichkeit geboten werden, das Messer nicht zu vergessen. Oft vergisst man es in der Hose, es wird in der Waschmaschine gewaschen und danach kommt es zu Rost an der Klinge oder Schäden der Waschtrommel. Wie schleife ich ein Schnitzmesser Wichtig ist vor allem, dass man das Messer pflegt. Neben der täglichen Reinigung nach der Arbeit sollte das Schnitzmesser auch in regelmäßigen Abständen geschliffen werden. Es gibt unterschiedliche Verfahren zum Schleifen von Schnitzmesser. Dazu gibt es Schleifsteine, wobei hier das Messer am besten in einem Schraubstock eingespannt wird. Danach reibt man einige Male über die Klinge des Schnitzmessers. Da Schnitzwerkzeuge häufig gebogene Schneiden besitzen, erfolgt das Schleifen an einer engen Stellung. Der Schleifprozess ist schnell erlernt. Mit dem Schleifstein kann im vorhin erwähnten Schraubstock oder in speziellen Schleifvorrichtungen das Messer geschliffen werden.

Zuletzt angesehen